Neuigkeiten im Bauwesen

Wofür haftet der Energieberater / Energieplaner?


Der Energieberater untersucht in einer ersten Phase die Energieeffizienz des Gebäudes vor Ort, anschließend erstellt er einen umfangreichen Beratungsbericht. Darin werden die tatsächliche Energieeffizienz des Gebäudes und der Heizungsanlage beschrieben und bewertet, und in der Folge werden Vorschläge zu Energieeinsparmaßnahmen unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeitsaspekten, ggf. in einem persönlichen Beratungsgespräch, unterbreitet. Rechtlich dürfte auch in soweit ein Werkvertrag vorliegen, der von der Erfolgshaftung des Auftragsnehmers geprägt ist. Erfolgt die Untersuchung vor Ort fehlerhaft oder unzureichend und werden deshalb falsche Sanierungsmaßnahmen empfohlen, führt dies zur Mängelhaftung. In umgekehrter Richtung können Empfehlungen, Maßnahmen nicht durchzuführen, über Jahre zu einem erhöhten Energieverbrauch führen, wofür dann wieder der Energieberater in die Pflicht genommen werden kann. Energieberater sollten sich daher rechtzeitig erkundigen, ob und in welchem Umfang sie ihr Risiko durch eine Versicherung absichern können.

Gleiches gilt für die Erstellung des Energieausweises im Zuge eines Neubaus. Auch hier haftet der Energieplaner selbstverständlich für die Richtigkeit des Energieausweises bzw. die Richtigkeit der Energieplanung. Kann der Fehler noch berichtigt werden, muss ihm hierzu auch Gelegenheit gegeben werden. Wird ein Energieausweis für ein bestehendes Objekt erstellt, haftet der Aussteller für die Richtigkeit der Ausweiserstellung (nicht für die Richtigkeit der ihm zur Verfügung gestellten Daten). Ein fehlerhat ausgestellter Energieausweis kann beispielsweise zu einem höheren Kaufpreis beim Verkauf der Immobilie führen. Nachträglich kann dann insoweit nicht mehr nachgebessert werden; der Schaden ist bereits eingetreten.

Ob Wohn- oder Nichtwohngebäude - kaum ein Bauvorhaben lässt sich heutzutage ohne Beratung zu Energie- und Kosteneinsparungen bewältigen. Denn verschärfte gesetzliche Vorgaben und steigende Energiepreise zwingen zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren.

(EnEV im Bestand 03/12)